ABC auf dem Fabrik-Hof

Sobald es draußen warm und angenehm zum Spielen ist, sind die Kinder der Offenen Kinder- und Jugendarbeit auf dem FABRIK-Hof. Und bleiben dort so lange, wie es das Wetter schön ist. Auch im Herbst.

Auf dem FABRIK-Hof gibt es viel zu entdecken. Talea, Su, Milla und Irem (4.Klasse, Schule Bahrenfelder Straße) haben ein ABC des FABRIK-Hofs erstellt. Hier sind die Ergebnisse ... Allerdings fehlen einige Buchstaben - welche sind es?

A wie Ahorn

B wie Blume, Baum, Biene und Basketball.

D wie Dose.

E wie Erdbeeren, Eltern freie Zone.

F wie Farn und Fußbal.

G wie Gießkanne und Gras.

H wie Hängematte.

I wie Insekt.

J wie Johannisbeeren.

K wie Kicker und Kompost.

L wie Löwenzahn.

M wie Moos und Minze.

P wie Petersilien.

R wie Rose.

S wie Salbei, Schaukel, Slackline und Stachelbeeren.

T wie Trampolin und Tor.

U wie Uhr.

V wie Vergissmeinnicht.

W wie Wasserhahn.

Z wie Zaun.


Offene Kinder- und Jugendarbeit

An allen Wochentagen öffnet die Fabrik von 12 bis 18 Uhr ihre Türen für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Ohne vorherige Anmeldung oder Teilnahmeverpflichtung können Kinder hier nach langen Schultagen ihre freie Zeit verbringen und diese selbstständig gestalten. Alle Angebote sind offen und die Teilnahme ist freiwillig. Jeder kann kommen und bleiben, solange er oder sie mag.

Hör-Detektive

Geräusche sammeln, Geräusche selber kreieren, Märchen und Geschichten vertonen, Reportage machen – so viel können  Hör-Detektive in der Fabrik mit dem Mikrofon erschaffen . Wollt ihr mitmachen? Kommt vorbei!

 

Stop-Motion Filme

Hast Du eine Fotokamera und Ideen für eine Geschichte? Dann los – mach‘ einen StopMotion Film! Die Kinder in der Fabrik haben auch viel zu erzählen. Welche Storys hier entstanden sind, könnt Ihr hier sehen.